Sarahs 18. Geburtstag

Erotische Geschichten, heute mein 18. Geburtstag

Seit einigen Wochen hatte Manuel eine heiße Affäre mit der Tochter seiner Nachbarin. Sie war ein wirklich heißer Feger und völlig verrückt nach seinem Schwanz und seinem Sperma. Sie liebte es Männern einen zu bla*en und manchmal meinte Manuel, sie könne gar nicht genug Pimm*l in ihren Mund bekommen.

Zu meinem Erotik Blog

Ich war nicht eifersüchtig, schließlich war Sarah nur eine Fic*beziehung und auch einige Jahre jünger, und so beschloss er ihr zum 18. Geburtstag eine besondere Überraschung mit viel Sperma, eine Menge Schw*nzen und haufenweise Oralverkehr zu bereiten.

Als Sarah am Abend ihres Geburtstages die Wohnung von Manuel betrat, empfing er sie mit einer Augenbinde in der Hand. Diese musste sie im Flur anziehen. Dann zog er sie ins Wohnzimmer, wo mehrere Menschen plötzlich ein Geburtstagsständchen sangen. Sie hatte keine Ahnung wer diese Menschen waren und erkannte auch an den Stimmen keine vertraute Person. Während des Singens spürte Sarah viele Hände an ihrem Körper, die sie auszogen, an ihren Brüsten spielten, sich in ihre Mu*chi verirrten und sogar vor ihrem Poloch nicht halt machen.

Es erregte sie sehr nicht zu wissen, wer diese Leute waren. Man zerrte sie zu Boden und stopfte ihre Löcher mit dicken Schw**zen, ließ sie unzählige Pi*mel blasen und besudelte sie heftig mit Sperma. Sarah stöhnte und bäumte sich vor Geilheit auf. Plötzlich ließen die vielen fremden Hände von ihr ab und die Menschen um sie herum stimmten in einen Chor ein: „Cumswapping, Cumswapping, Cumswapping!“. Man nahm ihr die Augenbinde ab und sie sah sechs fremde Mädchen, die mit ihr in einem Kreis saßen.

In der Mitte befanden sich drei Männer, darunter Manuel. Dieser kam nun auf sie zu und steckte ihr seinen Fi*kriemen in den Mund. Den sollte sie Blasen bis das Sperma in ihren kleinen, frechen Mund spritzte (so formulierte zumindest Manuel die Spielregeln) – was sie natürlich mit Freude tat. Nicht lange und Manuel spritze in ihrer Mundhöhle ab. „Nicht schlucken!“, ermahnte sie das Girl zu ihrer Linken, griff sich Sarahs Gesicht und küsste sie stürmisch. Bei diesem Kuss entließ Sarah das salzig-sahnige Sperma in den Mund der Fremden. Diese wiederum drehte sich von Sarah ab und küsste das Mädchen auf der anderen Seite. Das Sperma machte die Runde. Doch bevor Sarah das Cumswapping Spielchen weiterverfolgen konnte, hatte sie schon den nächsten Pi*mel im Mund. Sarahs Erregung wuchs ins Unermessliche. So viele herrliche Schwänze, so viel köstliches Sperma und so viele fremde Pim*el zum Blasen, Sarah konnte ihr Glück kaum fassen.

Diese Cumswapping Geschichte war neu für sie und das beste Geburtstagsgeschenk, was sie sich hätte wünschen können, dachte sich Sarah! Alles was mit Oralverkehr zu tun hatte, mochte sie. Und strenge Moralvorstellungen oder der Vorwurf eine Schlampe zu sein, konnten sie nicht vom Blasen und Ficken abbringen. Oralverkehr war einfach ihr Steckenpferd. Und so genoss sie es immer wieder frisches Sperma in den Mund zu bekommen und dieses mit den Mädchen teilen zu können. Einmal versuchte Sarah sogar zwei Pimmel auf einmal zu blasen, doch das gleichzeitige Abwichsen wollte den Jungs einfach nicht gelingen.

Nach der Cumswapping Runde kniete sich Manuel vor das Geburtstagskind, wischte ihr einen Tropfen Sperma vom Kinn, küsste sie und fragte: „Und meine Süße? Wie gefällt Dir die Geburtstagsüberraschung?“. Sarah lächelte und antwortete: „Manuel, diesmal hast Du Dich selbst übertroffen. Jetzt wollen wir aber erst einmal ein paar Flaschen Sekt köpfen und ein wenig entspannen. Aber nachher will ich unbedingt noch einmal das Cumswapping Spiel spielen. Vielleicht sollte ich Euch Männern dafür eine Runde rohe Eier spendieren?“. Manuel lachte, küsste Sarah auf die Stirn und verschwand in der Küche, um die Sektgläser zu holen.

Comments are closed.

Das Insider Porno Buch, erfahren Sie alles aus der Pornobranche!Jetzt schnell downloaden